communale oö logo  
Eferding
2022

Regional


communale REGIONAL

Ein wesentlicher Aspekt der communale ist es, das örtliche und regionale künstlerische Schaffen in das Programm einzubeziehen, und so zu einem intensiven Austausch auf allen Ebenen zu kommen. Von der Bildenden Kunst über Konzerte, Literatur und Performances sind viele Disziplinen vertreten. Auch in diesen Projekten ist „Identität“ die Klammer und schimmert durch die Formate durch. Sei es in der Filettierung traditioneller Sagen aus der Region, oder einer künstlerischen „Innenschau“; in der Auseinandersetzung mit einer großen Künstlerpersönlichkeit, die in Vergessenheit geraten war oder in einer Live-Porträt-Session, die die Wände in einem ehemaligen Gasthaus ziert.

Apropos Gasthaus und ehemalig: Eine weitere Besonderheit der communale kommt hier ebenso zum Tragen: Anstatt eines fixen Veranstaltungsortes, wird die ganze Stadt bespielt. Vom Leerstand über ehemalige Geschäfte, Gaststuben bis zur Kirche und Stadtplatz wird so ganz Eferding zur communale!

Die Zugänge zu den Kunstprojekten sind sehr niederschwellig und erlebnisorientiert. Das Publikum wird bei fast allen Projekten auf sehr unterschiedliche Art und Weise miteingebunden, was den Community-Building Charakter der communale bestätigt. So kann es zu einem Dialog zwischen den Ereignissen aus der Erlebniswelt Eferdings mit Kunstprojekten und Künstler:innen aus der Region kommen.


Das war Teil der communale REGIONAL in Eferding:


800 || Menschen

Kunst- und Kulturprojekt der communale regional von Evelyn Kreinecker

Die communale oö sieht sich als Schnittstelle zwischen Kunst, Kultur und Gesellschaft und genau dort hat Evelyn Kreinecker ihr Projekt verortet. In der Gaststube des ehemaligen „Stuckwirtes“ bearbeitet sie in einem offenen zeichnerischen Prozess direkt die Wände des Raumes. Mit Kohle skizziert sie Menschen an die Wände, mit dem Ziel 800 Personen zu zeichnen – als symbolische Zahl für all die Menschen, die Eferding in 800 Jahren ein Gesicht, eine Identität gegeben haben. So entsteht – live - eine Collage an Menschenbildern in vielen Perspektiven, Größen, Anordnungen und Blickwinkeln.

Nähere Informationen dazu gibt es auch auf den Websites der communale oö und der Künstlerin zu finden: www.evelynkreinecker.at

AUSSTELLUNGSDAUER:
bis 15. November 2022 | täglich von 09:00 - 18:00 Uhr

WO: Stuckwirt, Schiferplatz 14, 4070 Eferding

 


ALLES Origeniale

Kunst- und Kulturprojekt der communale regional von Günter Schwarzbauer und Anne Alber

Lebensgroße Figuren erzählen Geschichten und holen diejenigen vor den Vorhang, die zu ihren Lebzeiten kaum im Mittelpunkt standen. 

AUSSTELLUNGSDAUER:
bis 31. Oktober 2022 zu den Öffnungszeiten der Ausstellung Das Wir im Ich. Bauernkrieg und Bilderkosmos und bei Schönwetter im öffentlichen Raum am Stadtplatz und am Schiferplatz vor Spitalskirche und Schiferstift 

WO: Eferding, Stadtplatz | Schiferplatz vor Spitalskirche und Schiferstift


ALORS, ALOYS!

Kunst- und Kulturprojekt der communale regional von Evalie Wagner

Mit Alors, Aloys! nähert sich die oberösterreichische Künstlerin Evalie Wagner dem seltsamen Zauber Zötls an und holt seine Menagerie als fragmentarisches Kaleidoskop zurück zum Ort seiner Entstehung.

AUSSTELLUNGSDAUER:
bis 15. November 2022 | ganztägig

WO: Aloys-Zötl-Pavillon, Stadtplatz, 4070 Eferding


Gewappnet sein in der Gegenwart

Kunst- und Kulturprojekt der communale regional von Ingrid Gumpelmaier-Grandl in Kooperation mit Eferdinger:innen

TERMIN: 
Der Termin zum Aufbau der Skulptur wird bekanntgegeben.  

WO:
Weitere Informationen: https://www.fairytale-fashion.at/kontakt



Kunstsalon DAS FRUCHTBARE LAND

Ausstellung des KUNSTSALONS Ruprecht/Riederer mit Marie Ruprecht | Antonia Riederer | Birgit Koblinger

WO: Spitalskirche am Schiferplatz, 4070 Eferding
 

 

Die Suche nach der Wilden Gilden Hilde

Kunst- und Kulturprojekt der communale regional: Eine spannende Reise durch das historische Eferding.

für Kinder zwischen 6 und 12 Jahre

WO: Treffpunkt am Stadtplatz Eferding bei der Dreifaltigkeitssäule

 

 

Erntedank-Genussfest

Markt mit regionalen Erzeugnissen und Kulturprogramm der communale regional

Wir laden sehr herzlich zum Erntedankfest ins Schloss Starhemberg! Mit Verkauf von Produkten aus der Region, Verkostungen, Schaukochen, Schauhandwerk und vielem mehr. 

WO: Schloss Starhemberg, Innenhof, 4070 Eferding

PROGRAMM: Alle Informationen zum Erntedank-Genussfest finden Sie hier: Programm

 

 

Tage der offenen Ateliers

Kunstrundgang im Rahmen der communale regional

Die "Tage der offenen Ateliers" laden in diesem Jahr zu einem Kunstrundgang mit Astrid Hofstetter nach Eferding ein. Atelierbesuche bei Antonia Riederer und Evelyn Kreinecker, anschließend geht es zu folgenden Kulturprojekte in Eferding: Alors, Aloys!, ALLES Origeniale und Foto-Feature-Eferding. Zum Abschluss können alle Besucher:innen die Ausstellung "DAS WIR IM ICH – Bauernkrieg und Bilderkosmos" im Schloss Starhemberg bei freiem Eintritt besuchen.

TERMIN: Sonntag, 16. Oktober 2022, 13 bis 16 Uhr

WO: 13 Uhr im Atelier von Antonia Riederer (Schöffling 12, 4731 Prambachkirchen)

ANMELDUNG: T (0732) 7720-14847 | E veranstaltungen.kd.post@ooe.gv.at 

Bitte geben Sie bei der Anmeldung an, ob Sie mit dem eigenem PKW anreisen.

Sterntaler-Stunde

Kunst- und Kulturprojekt der communale regional: Ein Allerseelenabend für alle Seelen.

Musik, Bild und Text von und mit Rudolf Jungwirth, Michael Hedwig und Karin Peschka. Lesung von Helmut Neundlinger. Uraufführung der Litanei Ab- und Aufgesang mit Andreas Lebeda.

TERMIN:

02. November 2022 | 19:30 - 20:30 Uhr

WO: Evangelische Kirche in Eferding

Frieden beginnt in meiner Stadt: Präsentation der Friedensbilder

Kunst- und Kulturprojekt der communale regional mit Karin Hehenberger

Unter dem Motto Frieden beginnt in meiner Stadt haben junge Menschen im Alter von 7 bis 15 Jahren Friedensbilder gestaltet. Die Bilder sind Botschaften, die Hoffnung geben. Der Wunsch nach Frieden vereint die Menschen. Mit viel Freude am Tun, Kreativität und Überzeugung wurden viele bedeutungsvolle Friedensbilder geschaffen. Wir laden herzlich zur Präsentation der Werke in der Landesmusikschule Eferding ein. Eintritt frei!

TERMIN: 14.11.2022 | 16:30 Uhr 

WO:  Landesmusikschule Eferding, Dallinger Saal

ALLES Origeniale meets 800 || Menschen

Feiern beim Stuckwirt

Die Gaststube des Stuckwirts ist nun gefüllt und bezeichnet. 800 Menschen kann man an den Wänden des ehemaligen Wirtshauses bestaunen und dabei viele Eferdinger:innen entdecken. Außergewöhnlichen Menschen kann man auch im Eferdinger Stadtzentrum begegnen. Günter Schwarzbauers „ALLES Origeniale“ tauchen an unterschiedlichen Orten auf und machen das Stadtleben bunter. So werden drei „Origeniale“ am Freitag, den 2. September beim Stuckwirt einkehren und auf 800 Menschen treffen.

WO:
Stuckwirt, Schiferplatz 14, 4070 Eferding

Erzählsalon

„Blättern durch die Zeit - Geschichten aus der Vergangenheit!“ im Rahmen der communale Eferding

Frau Dr. Elisabeth Dienstl aus Aschach an der Donau verfügt über einen wahren Schatz an Geschichten aus ihrem 92jährigen Leben und hat sich auch im hohen Alter ihre kindliche Neugier und Lebensfreude bewahrt. Sie blättert mit uns im Gästebuch ihres Vaters, in dem auch berühmte Persönlichkeiten verewigt sind und erzählt uns Geschichten aus ihrer Kindheit und Jugend. Im gemeinsamen Austausch sind alle Gäste herzlich dazu eingeladen, ihre eigenen Erinnerungen mit der Gruppe zu teilen. Bringen Sie auch gerne Ihre eigenen Briefe, Fotos, etc. mit!

WO:
Eferdinger Gastzimmer, Schmiedstraße 11, 4070 Eferding

dreimaldrei: Literatur trifft Literatur

Kunst- und Kulturprojekt der communale regional: Eine Literaturreihe mit Marianne Jungmaier und Karin Peschka.

WO: Eferdinger Gastzimmer, Schmiedstraße 11, 4070 Eferding

Präsentation Eferdinger Stadtkochbuch

Kunst- und Kulturprojekt aus der Region der communale regional. Ein kulinarischer Spaziergang durch die kleine Stadt mit Cordula Hanisch und Regine Jungwirth.

Zwei Jahre lang sammelten die Autorinnen Mag. Cordula Hanisch und Dr. Regine Jungwirth von Haus zu Haus Rezepte. Ihr Weg führte sie dabei durch ganz Eferding. Ergänzt werden die Rezepte mit alten Aufnahmen oder Zeichnungen des Künstlers Hubert Taferner, zu denen Achleitner kurze Texte und Anekdoten verfasst hat. Das Buch soll eine für die Allgemeinheit nützliche Bestandsaufnahme der Kochkultur in der alten Stadt sein und außerdem einen unterhaltenden Rückblick in die lokale Geschichte der kulinarischen Genüsse geben.

WO: 
ConSenso, Stadtplatz 29 , 4070 Eferding

Präsentation Kartenedition 800 || Menschen

Kunst- und Kulturprojekt der communale regional

Ausschnitte des Mural von Evelyn Kreinecker und Blogsätze der Stadtschreiberin Marlene Gölz treten in einen Dialog und ermöglichen neue Gedankenspiele.

„Mittlerweile suche ich etwas ganz Bestimmtes, mal sehen ob ich es finde.“ So schreibt die Schriftstellerin Marlene Gölz in ihrem Blog als Stadtschreiberin in Eferding. Suchen und finden kann man auch beim Stuckwirt in Eferding – bekannte Gesichter, Haltungen, Überlegungen, Assoziationen und  Fragen inmitten der 800 Menschen, die dort im Rahmen der communale oö entstanden sind. 
Nun wurden die Zeichnungen von Evelyn Kreinecker und die Worte von Marlene Gölz zusammengeführt und eine Edition mit acht Karten ist entstanden. Zur erstmaligen Präsentation in der ehemaligen Gaststube des Stuckwirts, die nun zum Kunstraum geworden ist, sind alle sehr herzlich eingeladen. Besucher:innen können sich natürlich die eine oder andere Karte aussuchen und als Erinnerung, Inspiration und Geschenk mitnehmen.

TERMIN: 8.10.2022 | 18:00 Uhr

ORT: Stuckwirt, Schiferplatz 14, 4070 Eferding

Erzählsalon

„Erzählte Geschichte(n) - Erinnerungen vor Ort“ im Rahmen der communale oö

Der „Erzählsalon“ der communale Eferding lädt alle Interessierten und all jene die in der Gemeinde Alkoven leben oder aufgewachsen sind, ein, sich gemeinsam in gemütlicher und ungezwungener Atmosphäre auszutauschen.

Welche Geschichten über das Schloss Hartheim kennen wir? Was wurde uns erzählt? Was wurde uns nicht erzählt? Wie war es früher und wie ist es heute, im Umfeld des Schlosses und seiner Geschichte zu leben? Und was könnte es in dieser Hinsicht als Bürger:innen dieses Ortes für uns brauchen?

Im Schloss Hartheim, in den Jahren 1940-44 als Euthanasieanstalt des NS-Regimes umfunktioniert, wurden nahezu 30.000 Menschen ermordet. Diese Geschehnisse prägten die Geschichte dieses Ortes und leben noch heute in Erinnerungen und Erzählungen fort.

WO: Pfarrzentrum St. Margaretha, Kirchenstraße 19, 4072 Alkoven (Pfarrcafé der Gemeinde Alkoven)